Wer ist online

Aktuell sind 121 Gäste und keine Mitglieder online

Stockbrot süß oder sauer

0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)
  • Anzahl der Personen: 8
Stockbrot süß oder sauer

Zutaten

  • 250 g Weizenmehl, glatt
  • 250 g Weizenmehl, griffig
  • 1 Pkg. Germ (Hefe)
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • ca. 250 ml Wasser oder Milch, lauwarm
  • Für die pikante Variante:
  • 1 Handvoll Speckwürfel nach Belieben
  • Kümmel, Sesamkörner, Kürbiskerne nach Lust und Laune
  • Für die süße Variante:
  • Haselnusscreme,
  • Marmelade,
  • Powidl
  • Erdnussbutter nach Belieben
  • Frischhaltefolie
  • Öl

Zubereitung

  1. Die beiden Mehlsorten aufhäufen, in die Mitte eine Mulde drücken und Germ hineinbröseln. Mit einer Prise Salz würzen. Lauwarmes Wasser oder Milch zugießen und zu einem glatten Teig verkneten. Für die pikanten Stockbrote zusätzlich nach Geschmack Speckwürfel, Kümme, Sesam oder Kürbiskerne einarbeiten. Zu einer Kugel formen, mit Frischhaltefolie abdecken und rasten lassen. Dann nochmals gut durchkneten und in kleine Stücke teilen. Diese zu einem länglichen Streifen rollen.

  2. Weidenstücke vorher entweder lange genug in Wasser einweichen oder mit Alufolie umwickeln und diese mit Öl bestreichen. Den Teig rund um die Stöckchen wickeln. Grillen, bis der Teig schön knusprig und gar ist. Dabei aber nicht direkt in die offene Flamme halten.

    Als Beilage zu gegrillten Würsteln oder Nachspeise servieren.

  3. Für die süße Variante

    Die Brote ohne Speck und pikante Würzung zubereiten, von den Stangen ziehen und mit Haselnusscreme, Marmelade, Powidl oder Erdnussbutter bestreichen bzw. füllen.

  4. Tipp 

    Wenn Sie keine passenden Stöckchen vorrätig haben, so formen Sie aus dem Teig kleine Fladen und grillen diese.