Wer ist online

Aktuell sind 635 Gäste und keine Mitglieder online

Rinderbraten

5.0/5 Bewertung (1 Stimmen)
  • Ready in: ca. 30-40 Minuten
  • Anzahl der Personen: 4
  • Schwierigkeitsgrad: mittelschwer
  • Herkunft: Deutsche Küche
Rinderbraten

Zutaten

  • 1 kg Rinderbraten etwas abgehangen
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer
  • 1 Zwiebel und 2 Knoblauchzehen
  • 1 oder 2 Karotten
  • 3 Tomaten
  • ¼ l Fleischbrühe
  • 1 Glas trockener Rotwein
  • 1 EL Mehl
  • 3 EL Sauerrahm
  • 1 kleine Sellerieknolle

Zubereitung

  1. Am Tage vor dem Zubereiten des Bratens den Rinderbraten waschen, abtrocknen und kräftig mit Salz und Pfeffer einreiben. Im Kühlschrank zugedeckt ruhen lassen.

    Zwiebel schälen in Ringe schneiden. Karotte schaben. Tomaten in Achteln schneiden, Sellerieknolle waschen und vierteln. In einem großen Topf etwas Öl erhitzen. Das Fleisch darin auf einer Seite kräftig anbraten. Wenden, dabei die vorbereiteten Zwiebelringe mit anbraten. Tomatenstücke, Karotte und Selliere, sowie die Knoblauchzehen zugeben und mit ¼ l Fleischbrühe und die Hälfte des Rotweins ablöschen. Zugedeckt ungefähr 2 Stunden langsam schmoren lassen. Dabei in der Hälfte der Zeit den Braten einmal wenden. Fleisch heraus nehmen, warm halten. Den Bratensaft durch ein Sieb drücken, dabei die Karotten und Tomaten mit einem Löffel mit durchdrücken.

  2. Für die gewünschte Saucenmenge noch Wasser zugießen. Mit 1 EL Mehl und etwas Wasser die Soße abbinden. Mit restlichem Wein, Salz und Pfeffer abschmecken. Saure Sahne ganz am Schluss mit einem Schneebesen unterrühren. Fleisch in Scheiben aufschneiden und mit reichlich Soße zu Bandnudeln und einem grünen Salat servieren.

  3. Hinweis : Besonders saftig wird der Rinderbraten, wenn man einen mit Speck gespickten Braten beim Metzger erwischt. Bei uns heißt dieser Braten Spickbraten. Aber Vorsicht: es besteht latente Suchtgefahr.