Wer ist online

Aktuell sind 643 Gäste und keine Mitglieder online

Pfannkuchen

3.0/5 Bewertung (1 Stimmen)
  • Ready in: 25-30 Minuten
  • Anzahl der Personen: 4
  • Schwierigkeitsgrad: sehr einfach
  • Herkunft: Deutsche Küche
Pfannkuchen

Zutaten

  • 4 Eier und 270g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • ¼ l Milch
  • ¼ l Wasser oder Mineralwasser
  • Öl oder Butterschmalz zum Backen in der Pfanne

Zubereitung

  1. Die Eier in einer Schüssel mit einem Schneebesen oder Handmixer verquirlen, Mehl, Salz und Milch hinzufügen und gut miteinander, ohne Klümpchen verrühren. Nach und nach so viel Wasser dazugießen, bis ein glatter , dünnflüssiger Teig entstanden ist. Zugedeckt etwa 30 Minuten quellen lassen.
    Nun etwas Fett in einer Pfanne erhitzen. Mit einer Schöpfkelle so viel Teig einfüllen, bis der Pfannenboden dünn bedeckt ist, dabei die Pfanne etwas schwenken. Sind die Ränder des Pfannkuchens hellbraun gebacken, den Kuchen mit einem Pfannenwender umdrehen und die andere Seite goldgelb fertig backen. Am besten alle Pfannkuchen hintereinander backen und auf einem Teller zugedeckt stapeln. Man kann sie aber auch im 100 Grad warmen Backofen mit Alufolie abgedeckt warm halten.

    Klassisch werden sie nur mit Zucker bestreut und mit beliebigem Kompott serviert. 

  2. Es gibt zwischenzeitlich Restaurants die nur unterschiedliche Pfannkuchengerichte servieren. Dabei habe ich Karten mit weit mehr als 50 unterschiedlichen Pfannkuchen gelesen (und natürlich auch gekostet).

    Entweder süß als Dessert oder deftig als Hauptgang. Gefüllt mit Hackfleisch, Fleischsossen oder auch natur direkt aus der Pfanne mit rezentem schwäbischen Kartoffelsalat. "Den natürlichen Geschmack genießen......" Ein Super-Essen und auch noch preiswert und schnell.

  3. Sollten Sie 4 Kinder haben, dürfte die angegebene Menge kaum ausreichen. Einfach nach Belieben erweitern. Die schwäbischen Hausfrauen backen auch den restlichen Teig aus. Erkaltet werden die Pfannkuchen in Streifen geschnitten und mit frischen Kräutern eine leckere Suppe für den nächsten Tag angerichtet. Es ist die typische "Flädlessuppe" die man auch ab und an in guten Restaurants erhält.